Vortrag „Nicht sehen aber gesehen werden – gute Gründe für eine Kennzeichnung im Straßenverkehr“ (Teil 2)

Ort: Telefon-Vortragsveranstaltung

Welche Vorteile bringt es mir, mich als sehbehinderte oder blinde Person zu outen? Wie frage ich am besten nach Hilfe? Muss ich jede Hilfe annehmen? Diesen und noch mehr Fragen widmet sich Frau Kaiser, Rechtspflegerin und Schwerbehindertenvertreterin, und lädt zu einem Erfahrungsaustausch ein.

Wir bitten um eine Anmeldung. Nach der Anmeldung erhalten Sie erforderlichen Einwahldaten.

Anmeldung:
Sarah Smitkiewicz - Koordinatorin Blickpunkt Auge
Beratungstelefon: 03 51 - 80 90 628
E-Mail: sachsen@blickpunkt-auge.de

Zurück

Personenbezeichnungen beziehen sich auf alle Geschlechteridentitäten (siehe auch www.dbsv.org/gendern.html)